Aktionen rund ums Thema Verkehrssicherheit

+
Martin Kornau (stehend), Vorsitzender der Verkehrswacht in Lüdenscheid, zeigt am Fahrsicherheitstrainer, was trotz einer schnellen Reaktion passieren kann. ▪

LÜDENSCHEID ▪ Die Verkehrswacht lädt bis Sonntag zu Verkehrssicherheitstagen ins Möbelhaus Sonneborn ein.

Ein Moment der Unachtsamkeit, ein paar km/h über der erlaubten Höchstgeschwindigkeit, schwierige Sicht in der Dämmerung – und schon ist es passiert. Es gibt viele Gründe, warum es zu Unfällen im Straßenverkehr kommt, leider oft genug mit Personenschäden.

Sie zu vermeiden und zu einem bewussten Verhalten der Verkehrsteilnehmer beizutragen, ist das oberste Ziel der Verkehrswacht. Ein wichtiger Bestandteil dieser Arbeit sind die Verkehrssicherheitstage:

Sie wurden am Freitag von Bürgermeister Dieter Dzewas und Martin Kornau, Vorsitzender der Verkehrswacht in Lüdenscheid, eröffnet – und zwar zum zweiten Mal im Möbelhaus Sonneborn.

Wer den grünen Schildern ins erste Obergeschoss folgt, den erwartet eine Vielzahl an Informations- und Aktionsständen rund ums Thema Verkehrssicherheit: Ob Fahrsicherheitstrainer, Seh- und Dämmerungstest, Crashvideos, Infos zu Kindersitzen und -fahrrädern, Reaktions- und Hörtest sowie die Verkehrspuppenbühne – das Angebot zum Motto „Sicher unterwegs für Jung und Alt“ ist vielfältig.

Kein Wunder also, dass Bürgermeister Dzewas den Beteiligten des Vereins für ihren dreitägigen Einsatz dankte. Denn noch bis einschließlich Sonntag läuft die Aktion – jeweils zu den Öffnungszeiten des Möbelhauses (Sonntag ab 12 Uhr). Vorstellungen der Puppenbühne gibt es heute noch um 14.30 und 16.30 Uhr, am Samstag um 11, 14 und 16 Uhr sowie am Sonntag um 14 und 16 Uhr. ▪ kes

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare