Wefelshohler Straße: Frau bei Unfall leicht verletzt

+
Bei einem Unfall auf der Wefelshohler Straße wurde am Freitagmittag eine Frau vernutlich schwer verletzt.

[Update 14.40 Uhr] Lüdenscheid - Mit leichten Verletzungen kam am Freitag eine 56-jährige Lüdenscheiderin bei einem Verkehrsunfall davon, der sich gegen 11.40 Uhr auf der Wefelshohler Straße ereignete.

Der Fahrer eines privaten Krankentransportdienstes war in Höhe der Einmündung des Krähennocken frontal in die Fahrerseite des Fiat der Frau gekracht.

Nach Angaben des Bulli-Fahrers war die Frau vor ihm gefahren, nach rechts auf den Gehweg abgebogen und hatte plötzlich ohne zu blinken wenden wollen.

Die Frau bestreitet das und gibt an, hinter ihr sei noch ein Lieferwagen gewesen, der dann auf das Grundstück der Firma Phoenix abgebogen sei. Zur Unfallzeit sei ihr zudem ein schwarzer Kleinwagen entgegengekommen.

Die Fahrer der beiden Autos werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Während die Feuerwehr in Minutenschnelle am Einsatzort war und die Verletzte aus ihrem Auto befreite, traf die Polizei erst eine halbe Stunde später ein. Die Streifenbeamten mussten zunächst einen Mann an der Fuelbecker Talsperre vor einem Selbstmord bewahren. - omo

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare