Rücksichtslose Tour auf B 54

Verkehrsrowdy in BMW zwingt Motorrad- und Lkw-Fahrer zum Ausweichen - Zeugen gesucht

 Ein BMW fährt durch einen herbstlich verfärbten Wald.
+
Symbolbild

Nach seiner rücksichtslosen Fahrt durchs Volmetal ermittelt die Polizei wegen Straßenverkehrsgefährdung gegen einen noch unbekannten BMW-Fahrer.

Oberbrügge - Der Täter war am Donnerstag in der Zeit zwischen 14 und 14.10 Uhr von Oberbrügge aus in Richtung Kierspe auf der B 54 unterwegs.

Eine Autofahrerin schilderte dem Verkehrskommissariat den Vorfall so: Der Mann in dem silbernen BMW mit MK-Kennzeichen schloss dicht auf die voraus fahrende Anzeigenerstatterin auf, setzte zum Überholen an, brach den Vorgang jedoch wegen Gegenverkehrs ab, als er sich schon neben dem Wagen der Frau befand.

Nachdem er weiter drängelte, überholte er erneut – und ein entgegenkommender Motorradfahrer konnte eine Kollision nur durch ein Ausweichmanöver vermeiden. Dann drängelte sich der Täter derart zwischen die Anzeigenerstatterin und den vor ihr fahrenden Wagen, dass beide gefährdet worden seien.

Anschließend fuhr der BMW-Fahrer mit „schlängelnder Bewegung“ dem weiteren Pkw sehr nah auf und überholte ihn schließlich in eine Kurve. In der Kurve kam ihm ein Lkw entgegen, dessen Fahrer die Lichthupe betätigte und zur Seite ausscheren musste. Der gesuchte Verkehrsrowdy konnte seinerseits gerade rechtzeitig wieder einscheren.

Die Polizei fragt: Wer hat den silbernen 3er-BMW ebenfalls beobachtet? Gesucht werden weitere Zeugen, insbesondere der Motorrad- und der Lkw-Fahrer.

Hinweise werden unter den Rufnummern 0 23 51 / 90 99 0 oder 0 23 53 / 91 99 0 entgegengenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare