Lüdenscheider Rat beschließt vier verkaufsoffene Sonntage

Verkaufsoffener Sonntag

Lüdenscheid - Der Rat hat am Montag mehrheitlich für vier verkaufsoffene Sonntage in Lüdenscheid gestimmt. Am 22. Mai, am 4. September, am 6. November und am 18. Dezember werden die Geschäfte ab 13 Uhr geöffnet sein. Zunächst war der 8. Mai als erster Termin vorgeschlagen worden, aber hier waren sich alle Parteien einig, dass am Muttertag die Geschäfte geschlossen bleiben sollen.

In der Ratssitzung wurden Für und Wider, die es teilweise auch innerhalb der Parteien gab, nochmals deutlich. CDU-Fraktionschef Oliver Fröhling erklärte, es sei wichtig für das Stadtmarketing und die Darstellung Lüdenscheids als Einkaufsstadt, auch in Konkurrenz zu Städten wie Hagen oder Dortmund, verkaufsoffene Sonntage durchzuführen.

Seine Parteikollegin Ursula Meyer dagegen betonte, der Sonntag sei ein Feiertag und solle zum Ausruhen genutzt werden. Das sei nach wie vor in der Verfassung verankert und diese solle auch mit Leben gefüllt werden: „Der Sonntag wird sonst zum Alltag. Dabei gibt es in der Woche genügend zusätzliche Öffnungszeiten.“

SPD-Fraktionschef Jens Voß sagte, seine Partei werde nicht einheitlich stimmen. Er persönlich stimme aus religiösen und sozialpolitischen Gründen dagegen. Auch Linken-Sprecher Michael Thomas-Lienkämper meinte, der Sonntag solle unangetastet bleiben.

FDP-Fraktionschef Jens Holzrichter sagte, vier Nachmittage im Jahr seien keine wesentliche Beeinträchtigung. Der Einzelhandel stehe im Wettbewerb zu anderen Kommunen und zum Internet-Handel. Auch AfL-Mann Peter Oettinghaus hob dies hervor und erklärte: „Das tut dem Einzelhandel gut.“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare