Strafverfahren eingeleitet

25-Jähriger liefert sich im Polo Verfolgungsjagd mit der Polizei 

[Update, 13.28 Uhr] Lüdenscheid/Kierspe - Eine Verfolgungsjagd mit mehreren Streifenwagen lieferte sich ein 25-jähriger Kiersper am Dienstagabend quer durch Lüdenscheid. Entkommen konnte er den Polizisten trotz einer Geschwindigkeit von bis zu 140 Stundenkilometern am Ende nicht – ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren.

Doch der Reihe nach: Einer Zivilstreife der Halveraner Polizei fiel der Fahrer eines VW Polo an der Lösenbacher Landstraße auf, da er viel zu schnell unterwegs war. Er sollte angehalten und überprüft werden. „Aufgrund seiner extrem ‘forschen’ Fahrweise konnte er nur mühsam eingeholt werden“, teilte die Polizei jetzt mit.

Nachdem der Kiersper die deutlichen Anhaltezeichen der Polizeibeamten ignorierte, begann eine Verfolgungsfahrt, zu der weitere Streifenwagen herangezogen wurden. „Mehrfache Anhalteversuche wurden missachtet“, so die Polizei. Auf acht Kilometern heizte der 25-Jährige dann mit bis zu 140 Stundenkilometern durch Lüdenscheid: Von der Lösenbacher Landstraße über die Rahmedestraße, Altenaer Straße, den Brockhauser Weg und die Heedfelder Straße.

Auf seiner Flucht vor den Beamten missachtete er unter anderem das Rotlicht einer Ampel, indem er an der Altenaer Straße über das Gelände einer Tankstelle fuhr und anschließend auf der Fahrbahn wendete. 

Erst nach dem Abbiegen von der Heedfelder Straße auf die Oedenthaler Straße erkannte der Mann, dass er seine Verfolger nicht abschütteln konnte – und hielt an. 

Als die Beamten ihn dann der Kontrolle unterzogen, offenbarte sich, warum der 25-Jährige kein Interesse an einem Gespräch mit ihnen hatte: Er hatte keinen Führerschein. Ihn erwartet nicht nur eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, gegen ihn wird nun auch wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr durch verkehrswidriges und rücksichtsloses Verhalten ermittelt. 

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare