Kunden werden Zeuge

Verfolgung im Stern-Center: Mann wirft Schuhe weg und zieht Waffe

+
Im Stern-Center wurden Kunden Zeuge einer Verfolgungsjagd.

Lüdenscheid - Verfolgungsjagd im Stern-Center: Als ein Mann fast eingeholt ist, wirft er die Schuhe weg. So hat er eine Hand frei, um eine Waffe zu zücken. Damit hält er die Verfolger auf Abstand. 

  • Ein Mann fällt in einem Schuhgeschäft im Stern-Center auf
  • Da der Mann nicht stehen bleibt, kommt es zu einer Verfolgungsjagd
  • Um die Verfolger aufzuhalten, zückt der Mann ein Messer

Wie die Polizei mitteilte, piepte am Samstag gegen 11.40 Uhr auf einmal die Warensicherungsanlage eines Schuhgeschäfts im Stern-Center. Ein Angestellter sprach den Verdächtigen an. Darauf rannte der Mann mit seiner Beute los. 

Stern-Center: Mann wirft die Schuhe weg, dann hat er die Hand frei

Beim Verlassen des Einkaufszentrums warf der Mann die geklauten Schuhe auf die Straße. Er drehte sich darauf um und zeigte nach Angaben der Zeugen ein Taschenmesser vor. Die Verfolger ließen darauf von ihm ab und riefen die Polizei. 

Polizei-Fahndung erfolgreich - Mann muss auf die Wache

Eine Streife konnte den Verdächtigen im Rahmen der Fahndung antreffen und vorläufig festnehmen. Nachdem seine Identität geklärt war, konnte er die Wache wieder verlassen. Den 38-jährigen Lüdenscheider erwartet ein Strafverfahren wegen Diebstahls mit Waffen.

Eine weitere Verfolgungsjagd ereignete sich im Stern-Center - wegen einer Corona-Schutzmaske. Eine Frau ging im Stern-Center an die Kasse, dann folgte der Schock. Bei einer Evakuierung mussten allen Kunden und Mitarbeiter das Stern-Center verlassen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare