450 Teilnehmer zur Kundgebung

Tag drei im Arbeitskampf: Kundgebung in Dortmund – letzter Warnstreik des Monats.

Lüdenscheid - Trotz starker Beteiligung an der Zentralkundgebung in Dortmund waren zumindest bei der Stadt Lüdenscheid nur begrenzte Einschränkungen im Bürgerservice zu verzeichnen.

Der STL konnte seine Entsorgungstouren ohne Einschränkungen fahren. Lediglich die Schadstoffannahme auf dem Recyclinghof war nachmittags nur eingeschränkt möglich. Ein städtischer Kindergarten blieb gestern komplett geschlossen, vier weitere boten Notdienste an, vier liefen annähernd im Normalbetrieb, heißt es im Rathaus. Wer sein Kind unterbringen musste, bekam diese Möglichkeit. Die Planungen waren im Vorfeld mit dem Jugendamt abgesprochen. Zufrieden zeigten sich Personalvertretungen mit der Teilnahme. Rund 450 Teilnehmer aus dem Märkischen Kreis mit Schwerpunkt Lüdenscheid waren unterwegs. Die Zulassungsstellen in Lüdenscheid, Iserlohn und Werdohl blieben dicht. Ungebrochen verzeichnet Verdi weitere Neuaufnahmen, die Stimmung sei gut. - flo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare