An Sicherheitsschleuse im Saturn-Markt

Verdächtiges Verhalten im Stern-Center: Mann trägt Plastikbehälter auf Kopf - Polizei-Einsatz!

+
Das Stern-Center in Lüdenscheid. 

Lüdenscheid - Durch sein verdächtiges Verhalten fiel ein Mann im Saturn-Elektronikmarkt im Stern-Center auf. Er trug einen Plastikbehälter auf dem Kopf. Die Polizei rückte an. 

Mitarbeiter des Elektronikmarktes beobachteten den Mann, als er mit einem Plastikbehälter auf dem Kopf durch die Sicherheitsschleuse am Ausgang marschierte. "So wie auch eine Frau in Afrika ihren Krug auf dem Kopf zum Brunnen trägt", versuchte Polizeisprecher Christof Hüls das Bild zu erklären, dass sich den Mitarbeitern bot. 

Sie schritten ein, hielten den Mann fest und riefen die Polizei zur Hilfe. Rasch wurde klar: Der Mann - es handelt sich um einen 23-jährigen Lüdenscheider - hatte die merkwürdige Kopfbedeckung nicht ohne Grund gewählt. Denn er hatte sich im Saturn reichlich bedient, ohne bezahlen zu wollen. 

Um den Diebstahl zu verbergen, hatte er die drei entwendeten Smartphones in den Plastikbehälter gelegt. Da die Sicherheitsschleuse nicht mannshoch ist, hatte er die Hoffnung, dass er so die Diebstahlsicherung umgehen konnte. Den wachsamen Augen der Saturn-Mitarbeiter entging er aber nicht. 

Bei der Durchsuchung durch die Polizei kam ein bereits früher gestohlener Kopfhörer ans Tageslicht, außerdem Drogen sowie drei Messer, fünf Klingen, eine Schere und ein Schraubendreher. Auch die Herkunft eines vierten Smartphones in seiner Hosentasche konnte er nicht belegen. 

Die Polizei schrieb Anzeigen wegen eines besonders schweren Falls des Ladendiebstahls, Ladendiebstahls mit Waffen und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare