Polizeilich bekannter Mann gesucht

"Tumult" und Schuss im Wettbüro am Rathausplatz: Verdächtiger flüchtig

+

[Update 21.30] Lüdenscheid - Erst ein größerer Polizeieinsatz auf dem Rathausplatz, dann ein Polizeihubschrauber, der über der Stadt kreiste. Nach einer Auseinandersetzung in einem Wettbüro am Rathausplatz sucht die Polizei nach einer missglückten Festnahme nach einem polizeibekannten Mann.

Update 20 Uhr: Einen flüchtigen Mann suchte die Polizei am Donnerstagnachmittag nach einer missglückten Festnahme - zeitweise auch per Hubschrauber. Der Mann ist noch nicht gefasst, aber seine Personalien seien bekannt, sagte Polizeisprecher Marcel Dilling. Viele Schaulustige waren am Nachmittag Zeugen des Polizeieinsatzes auf dem Rathausplatz geworden. Ursache war nach ersten Angaben eine Auseinandersetzung in einem Wettbüro, bei der gegen 16 Uhr mehrere Männer in der Kersting-Passage in Streit gerieten. Im Rahmen dessen fiel auch ein Schuss, wie die Polizei bestätigte. Verletzt worden sei aber niemand.

Kurz nach den Auseinandersetzungen konnte die Polizei den Mann stellen und ihm die Waffe abnehmen. Beim anschließenden Versuch den Täter festzunehmen gelang dem Mann jedoch die Flucht. Die Suche dauert noch an. Der Tathergang ist zur Zeit noch unklar. Die Ermittlungen dauern an.

Meldung 18.30 Uhr: Erst ein größerer Polizeieinsatz auf dem Rathausplatz, dann ein Polizeihubschrauber, der über der Stadt kreiste – das lockte am Nachmittag viele Schaulustige an. Ursache war nach ersten Angaben eine Auseinandersetzung im Bereich eines Wettbüros am Rathausplatz/vordere Knapper Straße.

Dem Vernehmen nach handelt es sich dabei um ein Wettbüro in der Kersting-Passage. Bei dem Versuch, einen Täter festzunehmen, sei es zu einem „Tumult“ gekommen, in dessen Verlauf der Mann habe flüchten können, bestätigte ein Polizeipressesprecher. Der Polizeihubschrauber habe die Beamten schließlich bei der Suche unterstützt. Nähere Erkenntnisse zu dem Vorfall soll es im Laufe des Abends geben. - flo/sum

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare