Verbot von Pferderennen an drei Tagen im November

+

Lüdenscheid - Pferderennen, Märkte, Volksfeste und Zirkusveranstaltungen: All das ist in Lüdenscheid verboten - zumindest an diesen drei Tagen im November.

Die Zeit der stillen Feiertage im November steht bevor. An diesen Tagen sind Regelungen zu beachten, die dem Schutz des Charakters dieser Tage dienen. Deshalb weist der Fachdienst Recht, Öffentliche Sicherheit und Ordnung auf Folgendes hin: 

Nach dem Gesetz über die Sonn- und Feiertage in Nordrhein-Westfalen gelten der Allerheiligentag (1. November), der Volkstrauertag (17. November) und der Totensonntag (24. November) als stille Feiertage. 

Am Volkstrauertag sind die folgenden Veranstaltungen oder gewerblichen Tätigkeiten in der Zeit von 5 bis 13 Uhr verboten: Märkte, gewerbliche Ausstellungen und ähnliche Veranstaltungen, sportliche und ähnliche Veranstaltungen einschließlich Pferderennen und Leistungsschauen sowie Zirkusveranstaltungen, Volksfeste und der Betrieb von Freizeitanlagen, soweit dort tänzerische oder artistische Darbietungen angeboten werden, der Betrieb von Spielhallen und ähnlichen Unternehmen sowie die gewerbliche Annahme von Wetten. 

In der Zeit von 5 bis 18 Uhr sind außerdem die folgenden Veranstaltungen verboten: musikalische und sonstige unterhaltende Darbietungen jeder Art in Gaststätten und in Nebenräumen mit Schankbetrieb, alle anderen der Unterhaltung dienenden öffentlichen Veranstaltungen. 

Am Allerheiligentag und am Totensonntag sind alle oben genannten Veranstaltungen in der Zeit von 5 bis 18 Uhr verboten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare