„Schriftstehler“ beim Poetry Slam

Rita Apel aus Bremen

Lüdenscheid - Der Poetry Slam bei Dahlmann wird im Mai eine halbe Stunde eher beginnen. „Wir tragen damit dem Wunsch vieler Slamfans Rechnung und werden es nicht bei einer einmaligen Aktion belassen“, so Veranstalter Marian Heuser. Einlass ist am Freitag, 29. Mai, und fortan um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr.

An den Grundsätzen des Wettbewerbs für Bühnenliteraten wird jedoch nicht gerüttelt: Sechs Autorinnen und Autoren treten mit ihren selbstgeschriebenen Texten gegeneinander an – und das Publikum ist die Jury. Es bewertet die Vorträge mit Applaus und den entsprechenden Punkten von 1 bis 10. Nach zwei Runden und einem Finale wird der Sieger des Abends gekürt und erhält die „Goldene Feder“, designt von der Lüdenscheider Künstlerin Claudia Bäcker-Kirmse. Außerdem qualifizieren sich beide Finalisten für das jährlich stattfindende „Best Of“ im Kulturhaus (21. November), und obendrein wird der Tagessieg durch eine Veröffentlichung des Siegertextes in den Lüdenscheider Nachrichten und eine Autorenprämie von 150 Euro versüßt.

Es geht also um etwas mehr als nur die wenigen Minuten im Rampenlicht. Deshalb und aufgrund seines besonderen Publikums ist Wordcraft inzwischen zu einer der Topadressen für Poetry Slam in NRW aufgestiegen und lockt Künstler aus dem gesamten Bundesgebiet in die Bergstadt.

Diesmal darf sich das Publikum bei Dahlmann auf die amtierende Niedersachsenmeisterin Rita Apel aus Bremen freuen. Mit gleich drei Landesmeistertiteln im Gepäck (Sachsen-Anhalt 2010-2012) reist Tom Schildhauer aus Köln an. Aus dem hohen Norden kommen Shootingstar Mona Harry und Multitalent Armin Sengbusch alias „Schriftstehler“ (beide Hamburg). Komplettiert wird das Lineup von dem Dorstener Rapper Bülent alias „2 Seiten“ und dem Hagener Sascha Bacinski. Musikalischen Support wird es außerdem vom Halveraner Songwriter „Binyo“ geben.

Der Poetry Slam lockt in steter Regelmäßigkeit ein bunt durchmischtes Publikum zwischen 16 und 60 Jahren an. Marian Heuser, dem Anfang Mai die Ehre zuteil wurde, das Finale der NRW-Meisterschaften in Münster zu moderieren, holte den Autorenwettstreit 2010 nach Lüdenscheid.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare