Elektro-Teufel zieht um

Veränderung an Wilhelmstraße: Neuer Mieter für ehemaligen Vodafone-Shop

+
Das neue Ladenlokal von Yasar Süzen wird derzeit noch renoviert.

Lüdenscheid - Der Mietvertrag ist unterschrieben und zum 2. Januar kann Elektro Teufel in größere Räumlichkeiten in der Innenstadt umziehen. Dazu zieht Inhaber Yasar Süzen mit seinem Reparatur-Service an der Wilhelmstraße nur einige Häuser weiter von der Hausnummer 21 in den ehemaligen Vodafone-Shop.

„Die Fläche des neuen Geschäfts ist drei Mal so groß wie mein bisheriger Laden“, sagt Süzen, der mit seinen Mitarbeitern unter anderem Smartphones, Tablets und Laptops repariert und Ersatzteile verkauft. Mit dem Umzug soll sich auch das Angebot erweitern.

In den nächsten Wochen wird das neue Ladenlokal gestrichen, Regale angebracht und der Fußboden erneuert. Der Umzug soll dann innerhalb weniger Tage stattfinden. Am Dienstag, 31. Dezember, soll sein altes Ladenlokal noch geöffnet sein und ab dem 2. Januar dann am neuen Standort. „So müssen die Kunden nicht auf den Service verzichten“, erklärt Süzen.

Der Zeitpunkt für eine Vergrößerung ist für ihn in diesem Jahr günstig, denn es ist jetzt zehn Jahre her, dass er sich mit seinem Geschäft Elektro Teufel in Lüdenscheid selbstständig gemacht hat. Damals befand sich sein Ladenlokal noch an der Knapper Straße und seit dem hat er immer wieder Möglichkeiten gesucht, sich zu vergrößern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare