Höhere Honorare, höhere Preise

Unterricht an Volkshochschule Lüdenscheid soll teurer werden

Das Logo der Volkshochschulen (VHS) ist an einem Gebäude angebracht.
+
Symbolfoto

Die Honorare der Kursleiter an der Lüdenscheider Volkshochschule (VHS) sollen steigen. Für Besucher des VHS-Unterrichts stehen damit zum ersten Mal seit vier Jahren Preiserhöhungen ins Haus.

Lüdenscheid - Der Rat der Stadt wird am Montag über die neuen Gebührensätze beraten und die Erhöhung aller Voraussicht nach beschließen.

Wie es in einem Papier aus dem Rathaus heißt, steht die örtliche VHS in Konkurrenz zu anderen Einrichtungen in der Region, wenn es um die Anwerbung von Kursleitern geht. Eine „Marktrecherche“ der Verantwortlichen im Umland war demnach Anlass für eine „moderate“ Erhöhung der Honorare in Lüdenscheid – um auch weiterhin ein „adäquates Programmangebot“ machen zu können.

Online-Kurse neu im Angebot der VHS Lüdenscheid

Der Preis pro Unterrichtsstunde klettert ab 1. Januar von 2,20 auf 2,50 Euro, in EDV-Kursen von 2,75 auf 2,95 Euro. Die Teilnahme an Kursen zur berufsbezogenen Deutschsprachförderung (DeuFöV) der Volkshochschule war laut Beschlussvorlage der Verwaltung bislang gratis und soll künftig 4,14 Euro pro Stunde kosten.

Generell steigen die Verwaltungskosten je Teilnehmer und Kursus von 4 auf 5 Euro. Und das neu geschaffene Angebot der Online-Kurse wird pro Stunde 5 Euro kosten.

Das Haushaltssicherungskonzept sieht als Konsolidierungsmaßnahme die schrittweise Erhöhung der Teilnehmerentgelte vor. Das Rechnungsprüfungsamt und zuständigen Fachdienste haben dem Zahlenwerk bereits zugestimmt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare