Unfallfluchten: Polizei ermittelt

+

Lüdenscheid - Mehrere Unfälle mit Fahrerflucht beschäftigten am Wochenende die Polizei. In einem Fall hatte die Fahndung Erfolg.

Hier war am Freitag gegen 10.30 Uhr ein Sattelzuggespann auf der Altenaer Straße Richtung Thünenstraße unterwegs. Dabei stieß der Fahrer in Höhe des Hauses Nummer 10 gegen einen dort gegenüber auf dem Parkstreifen abgestellten Motorroller. Das Zweirad wurde schwer beschädigt; den Schaden schätzt die Polizei auf 800 Euro. Der Lkw-Fahrer, ein 26-jähriger Portugiese, kümmerte sich nicht um den Schaden und fuhr weiter. Zeugenaussagen führten die Beamten jedoch zu einem Firmengelände in der Nähe. Weil der Mann in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat, wurde eine Sicherheitsleistung festgesetzt.

Ebenfalls am Freitag zwischen 14.15 und 15.30 Uhr entstand ein geschätzter Sachschaden von 500 Euro am Breitenfeld 1. Dort wurde ein grauer Pkw, der auf dem Parkplatz des Getränkemarktes stand, beschädigt – vermutlich von einem Fahrzeug, das rückwärts ausparkte.

Der dritte Unfall mit Fahrerflucht ereignete sich am Freiatg gegen 15.30 Uhr an der Leifringhauser Straße 12 in Höhe des Kindergartens. Ein Autofahrer war mit seinem grauen Fahrzeug auf der Leifringhauser Straße bergwärts unterwegs, als ihm ein dunkles, möglicherweise schwarzes Auto entgegenkam. Als sich beide begegneten, blieb der „graue“ Spiegel auf der Strecke. Dadurch entstand ein Sachschaden von circa 300 Euro. Der Fahrer des entgegenkommenden Autos fuhr weiter ohne anzuhalten.

Die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 02 35 1/ 90 99 0.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare