15.000 Euro Schaden

Unfall auf der A 45: Pkw schleudert gegen einen Lkw

+

[Update 8.45] LÜDENSCHEID - Aus noch ungeklärter Ursache schleuderte am Donnerstagnachmittag ein Pkw auf der A 45 zwischen Lüdenscheid-Süd und Meinerzhagen gegen einen Lkw. Der Pkw-Fahrer wurde verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.

Gegen 15.45 Uhr  kam es am Donnerstag auf der A 45 zwischen Lüdenscheid-Süd und Meinerzhagen aus noch ungeklärter Ursache zu einem Unfall.  Kurz vor dem Parkplatz Baberg schleuderte der Fahrer eines Skodas nach Polizeiangaben  gegen einen Lastzug.

Ersten Zeugenaussagen zufolge fuhr der Fahrer des Skodas, ein 29-Jähriger aus Illmenau, auf dem mittleren Fahrstreifen. Als der Mann auf den linken Fahrstreifen wechselte, geriet der Wagen auf der mit Schneematsch bedeckten Fahrbahn außer Kontrolle. Der Skoda schleuderte zunächst auf den rechten Fahrstreifen und prallte dort gegen das Heck des Lkw. Von dort schleuderte das Auto weiter über den Seitenstreifen und kam hier zum Stillstand.

Ein Rettungswagen brachte den 29-Jährigen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Der Fahrer des Lastzuges, ein 41-Jähriger aus Bautzen, blieb ohne Verletzungen. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 15.000 Euro.

Während der Unfallmaßnahmen blieb der rechte Fahrstreifen bis 16.50 Uhr gesperrt. Hierdurch kam es zu kurzfristigen Verkehrsbehinderungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare