Frontalzusammenstoß mit Lkw

Unfall auf der Volmestraße: 77-Jähriger schwer verletzt

Der schwer verletzte Hagener musste von den Rettungskräften aus seinem Pkw befreit werden. ▪ Simin

LÜDENSCHEID ▪ Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Volmestraße ist am Dienstagnachmittag ein 77-jähriger Hagener schwer verletzt worden. Er prallte mit seinem Pkw in der Ortslage Stephansohl frontal mit dem Lastwagen eines 47-Jährigen aus Aurich zusammen, dieser verletzte sich leicht.

77-Jähriger gerät in Gegenverkehr: Frontalzusammenstoß mit Lkw

Unfall Volmestraße Lüdenscheid

LÜDENSCHEID - Schwerer Unfall auf der Volmestraße: Ein 77-Jähriger ist in einer Kurve in den Gegenverkehr geraten und mit einem Lkw frontal zusammengestoßen. Der Autofahrer musste aus seinem Fahrzeug befreit werden. Die Bundesstraße war für die Rettungsaktion gesperrt.

Zum Video

Der Rentner fuhr gegen 15.20 Uhr aus Schalksmühle kommend in Richtung Lüdenscheid, als er in einer langgezogenen Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geriet. Der eingeklemmte 77-Jährige musste von den Rettungskräften aus seinem Fahrzeug befreit werden und wurde per Krankenwagen ins Klinikum gebracht. Warum er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, ist laut Polizei-Informationen bislang unklar. Sie kann weder überhöhte Geschwindigkeit noch gesundheitliche Probleme ausschließen. Genaue Ergebnisse soll eine Befragung des Hageners liefern.

Die Volmestraße war wegen des Unfalls rund drei Stunden lang voll gesperrt. Sowohl der Pkw als auch der 15-Tonner verloren durch den Zusammenstoß sämtliche Betriebsstoffe wie Öl, Benzin und Kühlwasser. Eine Spezialfirma musste anrücken, um die Straße zu reinigen. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf knapp 80 000 Euro. ▪ lima

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare