Fahrer war vorher durch Schlangenlinien aufgefallen

Unfall am McDonald's in Lüdenscheid: Klein-Lkw rammt Auto

+
Der Kleinlaster rammte das Auto auf der Bundesstraße 229. 

Lüdenscheid – Unfall vor einer Tankstelle im Märkischen Kreis. Ein Klein-Lkw rammt ein neben ihm fahrendes Auto. Der Fahrer war schon zuvor aufgefallen. 

Der Unfall ereignete sich am Freitag um 9.10 Uhr auf der Bräuckenstraße (Bundesstraße 229) in Höhe der Jet-Tankstelle und des McDonald's. Dort ist die Verkehrsführung zweispurig. 

Laut Mitteilung der Polizei war der Lkw-Fahrer der Autofahrerin bereits zuvor auf der Bundesstraße aufgefallen, weil er in Schlangenlinien fuhr. Der Lastwagen sei in Höhe der Jet-Tankstelle plötzlich auf ihre Fahrspur gewechselt und habe ihren Wagen gerammt, sagte die Frau gegenüber der Polizei aus. 

Während der Lkw nur leicht beschädigt wurde, entstand am Pkw erheblicher Sachschaden in Höhe von mindestens 5.000 Euro. Die herbeigerufene Polizei stellte fest, dass der Lkw-Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. 

Verletzt wurde bei der Kollision niemand. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 02351/90990 bei der Polizei zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare