Unfall auf der Talstraße - Fahrer durch Feuerwehr befreit

+
Die Unfallstelle: Nach einem Auffahrunfall auf der Talstraße musste ein 20-jähriger Lüdenscheider durch die Feuerwehr aus seinem Auto befreit werden.

LÜDENSCHEID - Im Berufsverkehr musste die Talstraße nach einem Unfall am Dienstagmorgen mehr als eine halbe Stunde lang voll gesperrt werden. Ein junger Mann wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

Um 7.30 Uhr wollte der 20-jährige Lüdenscheider auf der Talstraße (B229) nach links auf das Gelände einer Tankstelle abbiegen - und musste anhalten, um den Gegenverkehr passieren zu lassen. Das übersah eine nachfolgende Autofahrerin (20) aus Plettenberg und fuhr ungebremst auf.

Der junge Mann wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste schwer verletzt von der Feuerwehr geborgen werden. Die Unfallverursacherin erlitt nach Polizeiangaben leichte Verletzungen. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 12.000 Euro. Während der Bergungs- und Aufräumarbeiten sperrte die Polizei die Talstraße für etwa 30 Minuten in beiden Richtungen. Es entstand ein mehrere Kilometer langer Stau. - omo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare