Schwerer Motorradunfall

Kradfahrer aus Lüdenscheid und Schalksmühle schwer verletzt

+

Sundern/Lüdenscheid – Schwerer Verkehrsunfall in Sundern: Vier Personen – unter anderem aus Lüdenscheid und Schalksmühle –  wurden schwer verletzt. Die Landstraße musste mehrere Stunden gesperrt werden.

Eine 55-jährige Pkw-Fahrerin aus Sundern wollte am Samstag gegen 16.35 Uhr  von der L 519 (Hüstener Straße) nach links abbiegen. Dafür musste sie jedoch anhalten und den Gegenverkehr passieren lassen. 

Zwei Kradfahrer bemerkten dies offenbar zu spät und fuhren auf das Fahrzeug auf. Sowohl die beiden aus dem Bereich Lüdenscheid und Schalksmühle kommenden 18 und 19 Jahre alten Motorradfahrer als auch die 17-jährige Sozia aus Arnsberg und die Pkw-Fahrerin wurden schwer verletzt. Die Sozia musste sogar mit einem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik nach Dortmund geflogen werden. 

Alle weiteren Verletzten wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Landstraße musste für die Zeit der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme für knapp zwei Stunden gesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare