Kurioser Unfall im MK: Was wurde aus dem Kuchen?

Kurioser Unfall im MK: Was wurde aus dem Kuchen? (Symbolbild)
+
Kurioser Unfall im MK: Was wurde aus dem Kuchen? (Symbolbild)

Lüdenscheid - Bei einem Unfall auf der Straberger Straße wurde am Wochenende ein Jogger verletzt, der einen Kuchen transportierte.

Mit einem Kuchen in der Hand joggte ein 54-jähriger Lüdenscheider am Freitagnachmittag gegen 16 Uhr auf einem Gehweg in Höhe des Hauses Staberger Straße 35 in Richtung Innenstadt. 

Dort parkte ein 58-jähriger Lüdenscheider gerade seinen Kia Sportage auf einer Parkfläche ein. Als der Fahrer seine Tür öffnete, achtete er nicht auf das Umfeld, sodass der 54-Jährige gegen die Fahrertür prallte, die in den Gehweg hinein ragte. 

Hierbei erlitt der Jogger leichte Verletzungen an der Schulter sowie am Oberkörper und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Über den Zustand des Kuchens nach dem Aufprall, so schreibt die Polizei, sei nichts bekannt. 

Der Sachschaden betrage aber insgesamt 750 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare