Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz

Schwerer Unfall auf der Kölner Straße - Beteiligter im Krankenhaus

+
Auf der Kölner Straße in Lüdenscheid sind am Mittwochabend zwei Autos zusammengestoßen.

[Update, 19.51 Uhr] Auf der Kölner Straße in Lüdenscheid hat es auf Höhe Sugambrerweg einen heftigen Zusammenstoß zweier Fahrzeuge gegeben. Ein Unfallbeteiligter musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Lüdenscheid - Nach ersten Informationen aus der Leitstelle der Polizei im MK passierte der Unfall um 18.45 Uhr. Demnach befuhr ein 24-jähriger Halveraner mit seinem Ford Fiesta die Kölner Straße in Richtung Talstraße. Ein 66-jähriger Lüdenscheider war mit seinem Toyota Auris auf dem Sugambrerweg in Richtung Kölner Straße unterwegs. 

Der 66-Jährige übersah laut Polizei offenbar den Fiesta und fuhr auf die Kölner Straße, um abzubiegen. Es kam zum Zusammenstoß. 

Toyota-Fahrer im Krankenhaus

Der Toyota-Fahrer wurde verletzt - er wurde ins Krankenhaus gebracht. Wie schwer die Verletzungen sind, ist noch unklar. Die Tür seines Toyota hatte offenbar zunächst geklemmt, weshalb er sich nicht selbstständig aus dem Auto befreien konnte. Nach ersten Einschätzungen an der Unfallstelle blieb der Halveraner unverletzt.

Beide Autos wurden bei dem Unfall auf der Kölner Straße massiv beschädigt.


Die Kölner Straße war voll gesperrt. Abschleppunternehmer räumten die Straße. Die Front des Ford Fiesta wurde vollständig zerstört, beim Toyota Auris wurde die Fahrerseite stark beschädigt. An beiden Fahrzeugen entstand offenbar Totalschaden.

Bei einem schweren Unfall in Menden erfasste ein Mercedes einen Fußgänger - auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

In Nachrodt demolierte ein 19-jähriger beim Ausparken ein Auto.

Für großes Aufsehen sorgte bereits am Sonntag ein Unfall in Winterberg. Dort stürzte ein Mädchen aus einem Skilift.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare