In der Innenstadt

Unfall in Lüdenscheid: Feuerwehr schneidet Autodach ab, um Frau zu retten

Unfall an der Weststraße in Lüdenscheid.
+
Unfall an der Weststraße in Lüdenscheid.

[Update, Sonntag, 12.26 Uhr] Ein zunächst vermeintlich leichter Verkehrsunfall hatte am Freitagabend in Lüdenscheid einen größeren Feuerwehreinsatz zur Folge. Das Dach des Autos wurde aufgeschnitten, um eine Frau zu befreien.

Lüdenscheid - Am Freitag (4. Dezember) gegen 17.50 Uhr ereignete sich auf der Weststraße in Lüdenscheid ein Unfall. Ein 25-jähriger Fahrer eines Paketlieferdienstes, der mit seinem Transporter laut Polizei über zwei Fahrspuren und eine durchgezogene Linie auf die Weststraße gefahren war, stieß mit einem Kleinwagen eines 28-jährigen Meinerzhageners zusammen, in dem zwei weitere Frauen saßen.

Zunächst waren den Rettungskräften zwei Leichtverletzte gemeldet worden. Vor Ort stellte sich die Lage aber anders dar. Aufgrund des Verletzungsbildes einer Beifahrerin - im Raum stand eine Wirbelsäulenverletzung - entschieden die Einsatzkräfte, die Verletzte nicht durch die Seitentür aus dem verunfallten Fahrzeug zu holen, sondern durchs Dach.

Unfall an der Weststraße in Lüdenscheid

Mit einem Seitenschneider schnitten die Feuerwehrleute das Dach auf
Mit einem Seitenschneider schnitten die Feuerwehrleute das Dach auf
Mit einem Seitenschneider schnitten die Feuerwehrleute das Dach auf
Mit einem Seitenschneider schnitten die Feuerwehrleute das Dach auf
Unfall an der Weststraße in Lüdenscheid

Mit schwerem Gerät schnitten die Feuerwehrleute das Dach des Daihatsu auf, um die Verletzte nach oben aus dem Fahrzeug zu heben und sie mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus zu bringen. Die zweite Mitfahrerin wurde leicht verletzt.

Feuerwehr und Polizei waren mit einem größeren Aufgebot vor Ort. Es kam an der Weststraße zu Verkehrsbehinderungen. Den Sachschaden an den Fahrzeugen beziffert die Polizei auf etwa 1700 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare