Polizei fahndet im Nahbereich

Unfall mit Street-Scooter: DHL-Bote rammt Pkw - dann liefert er weiter Pakete aus

+
Die Deutsche Post und DHL sind in Lüdenscheid vornehmlich mit E-Mobilen unterwegs.

Lüdenscheid – Ein DHL-Bote rammte mit seinem E-Mobil ein anderes Fahrzeug. Anschließend setzte er sich seine Tour fort und lieferte Pakete aus. 

  • Ein DHL-Bote rammte mit seinem E-Mobil in Lüdenscheid ein Auto
  • Er setzte seine Tour fort - eine Zeugin informierte die Polizei
  • Die Fahndung im Nahbereich war erfolgreich

Ein Fahrer eines Paketversandes hat am Samstag gegen 11.30 Uhr auf dem Brockhauser Weg in Höhe der Hausnummer 53 den Wagen eines 55 Jahre alten Lüdenscheiders gerammt. Das berichtet die Polizei in Lüdenscheid. 

DHL-Bote verursacht nach Angaben der Polizei Lüdenscheid hohen Schaden

Dabei sorgte er für einen Schaden in Höhe von mindestens 1000 Euro. Anschließend setzte er seine Tour fort und lieferte weiter Pakete aus. Eine aufmerksame Zeugin beobachtete den Vorfall jedoch, merkte sich das Kennzeichen des Unfallverursachers und benachrichtigte die Polizei. 

Polizei sucht den Nahbereich ab und entdeckt den Paketboten

Die Beamten fahndeten im Nahbereich nach dem Paketwagen und stellten den Fahrer – einen 55-Jährigen aus Dortmund – kurze Zeit später in der Nähe des Tatortes. Jetzt muss sich der Mann strafrechtlich verantworten. 

Die Deutsche Post DHL Group setzt seit mehr als einem Jahr in Lüdenscheid vorwiegend E-Scooter ein. Auch Pakete werden damit ausgeliefert. Warum es nach einem Paket-Diebstahl für die DHL-Kunden ärgerlich wird, hat ein Post-Sprecher nach einem Diebstahl in Lüdenscheid erklärt

Eine Familie aus Lüdenscheid erlebte im Weihnachtsurlaub eine böse Überraschung. Ihr Ferienhaus war schon belegt. Jetzt ermittelt die Polizei. Verwandte entdeckten, dass das Grab eines verstorbenen Familienangehörigen auf einem Friedhof in Lüdenscheid leer war. Im Verdacht steht die Nichte. Eine schwere Verletzung zog sich ein Mann aus Lüdenscheid an Silvester zu. Eine Rakete explodierte vorzeitig. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare