Unfall auf A45: Auto nach Reifenplatzer ausgebrannt

LÜDENSCHEID - Dramatisches Ende eines Ausfluges am 2. Weihnachtsfeiertag auf der Sauerlandlinie: Durch einen Reifenplatzer knallte am Montagabend ein 25-jähriger Pkw-Fahrer aus Erlangen zwischen den Anschlussstellen Lüdenscheid-Nord und dem Rastplatz Dickenwalze in die rechte Leitplanke.

Ein nachfolgender Clio-Fahrer konnte dem Unfall-Vectra nicht mehr rechtzeitig ausweichen und krachte in das Fahrzeug. Dadurch fing der Vectra sofort Feuer. Der 25-jährige Fahrer des Opels konnte sich aber glücklicherweise schnell aus seinem Wagen befreien – denn ein folgender Lkw-Fahrer konnte ebenfalls nicht mehr ausweichen, touchierte den Vectra und schleuderte dadurch das bereits brennende Fahrzeug in die Mittelschutzplanke. Drei Leichtverletzte registrierte die Polizei bei diesem Unfall. Die A45 war in Fahrtrichtung Frankfurt für mehr als eine Stunde lang gesperrt, da der Lkw zunächst nicht mehr fahrbereit war.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare