Kurioses aus Lüdenscheid

Unbekannter Anrufer: "Sollen die Bäume weg?" - "Nein!" - "Okay!"

+
Die Ahornbäume wurden von Unbekannten abgesägt.

Lüdenscheid - Böse Absicht oder ärgerliches Missverständnis: Als ein Lüdenscheider aus dem Urlaub zurückkam, hatte ein Unbekannter vollendete Tatsachen geschaffen. 

Unbekannte Täter haben im Garten eines Grundstückeigentümers am Birkenweg im Ortsteil Pöppelsheim zwei Bäume abgesägt. 

Der Polizei gegenüber berichtete der Geschädigte, er sei vor einigen Wochen von einer Unbekannten angerufen worden, die gefragt habe, ob seine Bäume gefällt werden könnten. Das habe er verneint. 

Heute vor zwei Wochen sei er abends nach Hause gekommen – und beide Ahornbäume seien gefällt worden. Von dem einen blieb nur ein Baumstumpf in der Höhe der daneben stehenden etwa eineinhalb Meter hohen Mauer übrig, von dem anderen Baum ein rund 30 Zentimeter hoher Stumpf. 

Wer Angaben zur Identität der Anruferin oder den Baumfrevlern machen kann, sollte sich unter Tel. 90990 bei der Polizei melden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare