Brandstiftung in St. Medardus

LÜDENSCHEID - Brandstiftung in der St. Medardus-Kirche am Sauerfeld: Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, legten am Dienstag zwischen 11.15 und 11.45 Uhr unbekannte Täter in der katholischen Kirche ein Feuer.

Glückliche Umstände verhinderten ein größeres Brandausmaß. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen ergaben, dass das Feuer mit einer brennbaren Flüssigkeit gelegt wurde. Am Brandort fanden die Ermittler eine schwarze Plastiktasche mit der Aufschrift „Madonna“ und eine Plastikflasche mit der Beschriftung „Destilliertes Wasser – Fa. Freiberg“. In dieser Flasche befand sich offensichtlich Benzin. Jetzt sucht die Polizei Zeugen und Hinweise zu der Herkunft der Flasche oder Tasche. Entsprechende Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare