Unbekannte kippen Ölfasser um: Polizei sucht Zeugen

LÜDENSCHEID ▪ Kein Aprilscherz, sondern üble Umweltverschmutzung: In der Zeit von Freitag, 22 Uhr, bis Montagmorgen 7 Uhr schütteten nach Angaben der Polizei bislang unbekannte Täter diverse Ölkanister, die auf einer Baustelle des Schulgeländes an der Staberger Straße gelagert waren, auf dem Schulhof aus.

Circa 100 Liter Hydrauliköl gelangten ins Erdreich. Das Ordnungsamt und die Untere Wasserbehörde erschienen ebenfalls auf dem Schulgelände des Zeppelin-Gymnasiums. Nach Angaben von Frank Kuschmirtz, Leiter des Amtes für Zentrale Gebäudewirtschaft, handelte es sich um Hydrauliköl, das für den Einbau des Aufzuges für die Staberger Pausenhalle benötigt wird. Die Polizei sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können – Telefon: 0 23 51 /9 09 90.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare