Tag der offenen Tür beim BKT

Umworbene Fachkräfte von morgen

+
Am SIHK-Stand konnten sich interessierte Schüler im Simulieren von Schweißen üben.

Lüdenscheid - Mit vielfältigen Aktionen, Ausstellungen und Informationen hat das Berufskolleg für Technik (BKT) bei seinem Tag der offenen Tür Interesse an gewerblich-technischen Berufen geweckt.

Gleichzeitig hat das benachbarte Gertrud-Bäumer-Berufskolleg (GBBK) auf individuelle Beratung und Online-Anmeldung den Fokus seiner Aktivitäten gerichtet.  Mehr als 40 Ausbildungsbetriebe aus Lüdenscheid und Umgebung – mehr als je zuvor – nutzten den Aktionstag im BKT, um künftige Schulabgänger über Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren und dem Fachkräftemangel entgegenzusteuern.

„In den letzten Jahren haben wir die Pausenhallen mit Ständen bestückt, diesmal ist auch die Aula dabei“, berichteten Manuela Turk (stellvertretende Schulleiterin) und Bereichsleiter Markus Dommes, die sich sichtlich zufrieden mit der großen Resonanz zeigten. „Viele sind mit professionellen Messeständen da. Die Firmen nehmen das sehr ernst.“ Vielfach waren Azubis an den Ständen zugegen, die aus erster Hand über ihre Ausbildung, Anforderungen, Berufsvoraussetzungen und dergleichen mehr berichteten.

Ob Otto Fuchs, Jungkurth, Erco, Escha, Fischer Elektronik, Kostal und wie sie alle hießen, die Unternehmen, die sich präsentierten: Alle nutzten den Tag der offenen Tür als Plattform, für das Handwerk und gewerblich-technische Ausbildungsberufe die Werbetrommel zu rühren, Projekte vorzustellen und spannende Einblicke in die Berufswelt zu gewähren. „Wir können auch Erfolg vermelden“, hieß es beispielsweise bei der Firma Werner Turck. „Das ist ein guter Tag, der im Terminkalender fest ‚gesetzt‘ ist.“

Parallel dazu hatten Schüler und Eltern Gelegenheit, sich beim Schulberatungstag über das breite Spektrum schulischer und beruflicher Grundbildung an der Schule zu informieren – angefangen bei der Berufsschule über die Berufsvorbereitung, die Berufsfachschule, die Fachoberschule, die Fachschule für Technik, das berufliche Gymnasium und das Verbundstudium. Neu dabei: die zweijährige Fachoberschule Informatik, die im Sommer am Berufskolleg für Technik starten soll und sich an Schüler mit einem Mittleren Schulabschluss richtet.

„In Planung ist, am Ende von Klasse 1 ein vierwöchiges Auslandspraktikum anzubieten“, erläuterte Manuel Boada, der Ansprechpartner für den neuen Bildungsgang am BKT ist. Im Auge hat die Schule ein Ausbildungszentrum in Madrid. „Das ist das Silicon Valley von Madrid.“ Nur in Lüdenscheid und Dortmund wird der neue Bildungsgang möglich sein. 

Spannende Einblicke in die BKT-Schwerpunkte Metalltechnik, Elektrotechnik, Kfz-Technik, Bautechnik und Informationstechnik erhielten die vielen Besucher zudem in geöffneten Klassenräumen wie dem neuen EDV-Raum und Werkstätten, die Schülerprojekte vorstellten, ihre Maschinen erklärten und für technische Fortschritte begeisterten. Anhand eines nagelneuen BMW erläuterten die Kfz’ler beispielsweise E-Mobilität.

Die Metalltechniker fertigten mit Kindern eine Murmelbahn an. Vielerorts hatten die Besucher Gelegenheit, selbst Hand anzulegen und unterschiedliche Werkstoffe auszuprobieren. Wie am BKT waren auch am benachbarten Gertrud-Bäumer-Berufskolleg alle Lehrer im Einsatz. Welche schulischen Voraussetzungen für welchen Beruf notwendig sind, welche Wege zum Ziel führen und vieles mehr erfuhren die Schüler bei der Beratung. Besonders gefragt war die neue praxisintegrierte Erzieherausbildung, wie Stephanie Sperlich (stellvertretende Schulleiterin) erläuterte.

Sehr gut besucht war überdies die Online-Anmeldung. In der Pausenhalle hatte die Berufsfachschule Körperpflege eine Beauty-Insel aufgebaut. Die Assistenten für Ernährung und Versorgung verwöhnten Schüler und Eltern mit Waffeln, belegten Brötchen und Kuchen. Beratung über das Bildungsangebot der Schule in den Bereichen Sozial- und Gesundheitswesen, Ernährung und Hauswirtschaft stand am Bäumer-Berufskolleg im Zentrum des Interesses.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare