Sparkasse: Filiale Christuskirche schließt

+
Die Sparkassenfiliale Christuskirche an der Heedfelder Straße wird umgestellt auf Selbstbedienung an Automaten.

Lüdenscheid - Die Sparkasse Lüdenscheid stellt ihre mit Personal besetzte Filiale an der Christuskirche auf Automatenbetrieb um. Fünf Mitarbeiter werden in die Hauptstelle wechseln. Das Abheben von Geld wie auch Überweisungen werden dort weiter möglich sein.

Gleiches gilt für zwei Filialen in der Nachbargemeinde Schalksmühle. Betroffen sind dort die Niederlassungen am Mollsiepen und in Dahlerbrück. Dort sollen übergangsweise auch Überweisungsterminals erhalten bleiben. Mittelfristig würden die Immobilien aber veräußert. Die Versorgung mit Bargeld erfolge dann über Geldautomaten, erläuterten die Sparkassenvorstände Markus Hacke und Thorsten Haering.

Die entsprechende Entscheidung des Verwaltungsrats des Sparkassen-Zweckverbandes für Lüdenscheid, Halver, Schalksmühle und Herscheid sei am Donnerstag gefallen. Die Mitarbeiter seien informiert, die Kunden angeschrieben.

Diese Schritte seien keine Abkehr vom funktionierenden Geschäftsmodell der Präsenz in der Fläche, so Hacke. Man bleibe mit künftig 16 statt bisher 19 personenbesetzten Filialen weiter größter Anbieter.

Auf der anderen Seite stelle man sich mit dieser Entscheidung dem demografischen Wandel und mehr noch dem geänderten Nutzerverhalten. Mehr als ein Drittel der Kunden nutze die Internetfiliale, und zwar mindestens alle drei Tage. Kleinere Filialen wie die in Schalksmühle verzeichneten hingegen rund 600 Kundenkontakte im Monat. Während er für Halver, Schalksmühle und Herscheid mittelfristig keinen Handlungsbedarf erkenne, gehe die Überprüfung aber grundsätzlich weiter. Eine eigene Arbeitsgruppe analysiere permanent Kundenfrequenz, -bedürfnisse und Nutzungsintensität.  

Lesen Sie auch:

Sparkasse schließt Filialen in Schalksmühle

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare