Umleitung: Reckenstraße ab Juni für vier Monate gesperrt

+
Nachbarschaftshilfe: Felice Bucci stellt Bäcker Thomas Engelhardt die Schützenplatz-„Spitze“ zum Parken zur Verfügung.

Lüdenscheid - Mit einer Woche offizieller Vorwarnzeit für die Anlieger bereitet der Stadtentwässerungsbetrieb (SEL) die nächste Großbaustelle vor: Vom 4. Juni bis voraussichtlich zum 28. September ist die Reckenstraße zwischen Bergstraße und Breslauer Straße abschnittsweise gesperrt.

Die Baumaßnahme führten SEL und Enervie gemeinsam durch, erläutert SEL-Bauleiter Sascha Kicinski. Auf 170 Metern werde der Kanal erneuert, eine Maßnahme, für die SEL rund 170 000 Euro veranschlagt hat. Enervie nutze die Gelegenheit, zugleich die in die Jahre gekommenen Wasser- und Stromleitungen zu erneuern. Das böte sich an, da die Straße nun einmal aufgerissen werde.

Die Arbeit läuft in zwei Trassen, der Strom liegt im Gehweg, Kanal und Wasserleitung liegen in der Straße – „das kann nur unter Vollsperrung stattfinden“, sagt Kicinski. Jeweils die Hälfte der Zeit werde pro Abschnitt (zwischen Bergstraße/Loher Straße und dann zwischen Loher und Breslauer Straße) benötigt. Die Bergstraße soll zunächst befahrbar bleiben – trotz notwendiger Schachtarbeiten im Einmündungsbereich.

Im Bauverlauf sei es für Anlieger jedoch gegebenenfalls nicht immer möglich, in ihre Einfahrten zu kommen. Näheres sollen die Anwohner durch ein Flugblatt erfahren, das im Laufe des heutigen Tages in den Briefkästen der betroffenen Häuser liegen soll.

Bäckermeister Thomas Engelhardt hatte etwas mehr Zeit, sich auf die spürbaren Einschränkungen im Alltagsbetrieb einzustellen. Aber auch nur durch Zufall habe man von den geplanten Maßnahmen erfahren, erzählt Seniorchefin Heide Engelhardt – weil sie ein paar Vermessungstechniker bei einem Ortstermin angesprochen habe. Mittlerweile informieren sie ihre Kunden durch Handzettel über die bevorstehenden Maßnahmen.

Nachbarschaftshilfe durch Felice Bucci

Thomas Engelhardt hat sich zudem mit Felice Bucci kurzgeschlossen, der sich um die Vermietung des Schützenplatzes kümmert. Der Bäckermeister darf daher tagsüber die Spitze des Schützenplatzes bei Bedarf als Kunden-Parkfläche nutzen. Die offizielle Genehmigung der Stadt liege inzwischen vor, zeigt er sich erleichtert. Die Banner, die weithin auf diese Möglichkeit hinweisen sollen, sind bestellt.

Dass solche Arbeiten erforderlich sind, sieht er ein. Ein mulmiges Gefühl, inwiefern sich Kunden abschrecken lassen, bleibt. Doch schließlich sei das Geschäft zu jeder Zeit zu Fuß erreichbar, und es gebe auch sternförmig weitere Zufahrtmöglichkeiten, die Ortskundige sicherlich nutzen würden, hofft er. „Lamentieren nutzt nichts, ist halt jeder mal dran“, sagen Engelhardts angesichts der Baustellenhäufung in der Stadt.

SEL-Bauleiter Kicinski glaubt denn auch, dass die Reckenstraße angesichts der sonstigen Umleitungen im Stadtgebiet nur ein geringes Problem sei. Man wolle die Umleitung ausschildern und hoffe, so auch Besucher von Großveranstaltungen auf dem Loh frühzeitig über Honseler Straße, Danziger Weg und Schlittenbacher Straße zum Ziel führen zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare