Wilhelmstraße

Umbau Fußgängerzone in Lüdenscheid: Was jetzt auf Händler und Kunden zukommt

Wilhelmstraße Lüdenscheid
+
Der Umbau der Wilhelmstraße geht weiter.

Seit März werden die Ver- und Entsorgungsleitungen in der unteren Wilhelmstraße erneuert. Bis Freitag, 11. Juni, soll der zweite Bauabschnitt – von der Einmündung Jockuschstraße bis zum Abzweig Sterngasse – abgeschlossen sein, teilt die Stadt mit. 

Lüdenscheid -  Im Anschluss richten der Netzbetreiber Enervie Vernetzt, die SELH und die Stadt die Baustelle für den dritten Bauabschnitt ein. Dieser reicht vom Abzweig Sterngasse bis auf die Höhe Wilhelmstraße 11. Danach schließt sich der vierte Bauabschnitt an, der bis zum Sternplatz verläuft.

Für den Lieferverkehr bleibt die untere Wilhelmstraße ab der Einmündung Sternplatz gesperrt. Etwa ab dem 16. Juni soll – parallel zu den Arbeiten in der unteren Wilhelmstraße – bereits vorzeitig der sechste Bauabschnitt ab der Einmündung Ringmauerstraße beginnen. Die Gräben sollen auf diesem Teilstück zwischen Jokuschstraße und Ringmauerstraße nicht so tief sein, so dass sie kurz gehalten und abgedeckt werden können.

Dieser Bereich könne daher trotz der Baumaßnahme während der Lieferzeiten – von 6 bis 11 Uhr und von 19 bis 21 Uhr – über die Jockusch- und die Schillerstraße angefahren werden. Bei Rückfragen können sich Interessierte an das Baustellenbüro, Wilhelmstraße 1, wenden, das montags und mittwochs von 10 bis 14 Uhr geöffnet ist. An den anderen Werktagen ist es während dieser Zeiten unter Tel. 01 51/ 57 16 10 00 erreichbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare