Poetische deutsche Popmusik: Ulla Meinecke singt im Kulturhaus

Ulla Meinecke kommt mit ihrer Band ins Kulturhaus.

Lüdenscheid - Die „Grand Dame“ der poetischen deutschen Popmusik ist am Samstag, 14. November, ab 20 Uhr zu Gast im Kulturhaus: Ulla Meinecke. Die Sängerin, Dichterin und Autorin war in den letzten Jahren hauptsächlich mit ihren Lesungen unterwegs.

Jetzt stellt sie ihr aktuelles Projekt „Ulla Meinecke Band“ mit den Multi-Instrumentalisten Ingo York und Reinmar Henschke vor. Bei musikalischen Lesungen machte Ulla Meinecke, so heißt es in der Einladung zum Konzert, die Erfahrung, dass das Publikum ihre Songs wirklich liebt: „Weil sie zeitlos sind und weil es textlich keine Schnellschüsse, Kompromisse oder modische Gags gibt.“

Ihr aktuelles Projekt mit Ingo York und Reinmar Henschke vereint Klassiker wie „Feuer unterm Eis“, „Die Tänzerin“ oder auch „50 Tips ihn zu verlassen“ mit neuen, noch nicht veröffentlichen Liedern. Das Programm wurde 2012 konzipiert.

In den 80er-Jahren war Ulla Meinecke eine der erfolgreichsten Vertreterinnen des damals noch eher seltenen Genres „Deutschsprachige Popmusik“. Für die Vertonung ihrer selbst geschriebenen Liedtexte arbeitet sie häufig mit bekannten deutschen Musikern zusammen. Seit mehr als 30 Jahren ist die Wahlberlinerin aus Usingen nun eine feste Größe in der deutschen Musik- und Kulturlandschaft. Ihre Stimme, ihre poetische Sprache, nicht zuletzt ihre nachdenklich-ironische Sicht auf die alltäglichen Dinge begründen ihren Ruf als Sängerin, Dichterin und Autorin. Sie erzählt ihre skurrilen Geschichten lyrisch und kraftvoll. Sie will eine Mischung aus absurder Komik, anrührender Poesie und Liebeslyrik bieten.

Für die Veranstaltung gibt es Karten für 20 Euro, ermäßigt 15 Euro, jeweils zuzüglich zehn Prozent Vorverkaufsgebühren an der Theaterkasse des Kulturhauses (Tel: 0 23 51/171 299) und – nach Vorrat – noch an der Abendkasse vor der Veranstaltung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare