Damit konnte keiner rechnen

Überraschungscoup am Straßenrand: Polizisten kullert Kokain vor die Füße

+
Symbolbild

Lüdenscheid - Bei einer Personenkontrolle kullerte den Polizeibeamten am Samstagmorgen an der Altenaer Straße ein Klumpen Kokain vor die Füße.

Zeugen hatten die Polizei gegen 4.15 Uhr wegen einer Rangelei am Straßenrand alarmiert. 

Als die Streife eintraf, deutete nichts mehr auf eine Schlägerei hin. Mehrere Passanten machten die Beamten allerdings auf einen Mann aufmerksam, der sich eilig entfernen wollte und angeblich ein Messer dabei habe. 

Die Polizisten verfolgten und stellten ihn und forderten ihn auf, die Hände aus den Taschen zu nehmen. Das tat er auch und versuchte dabei, unbemerkt ein Bubble mit weißem Pulver zu entsorgen. 

Allerdings landete der Klumpen geradewegs vor den Füßen der Beamten. Der 30-jährige Lüdenscheider stritt sowohl die Schlägerei als auch den Besitz des Kokains ab. 

Die Polizei stellte das Pulver sicher und erstattete Strafanzeige.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare