Eröffnungsparty am 22. Februar

Überraschung im Forum: Neue Disco im Ex-Johnny-Mauser-Club

+
Der neue Inhaber Omer Diab eröffnet den beliebten Club am Sauerfeld wieder.

Lüdenscheid - In rund zwei Wochen wird das beliebte Johnny Mauser wiederbelebt, allerdings als Johnny-Mausa-Club und mit einem neuen Inhaber. Omer Diab aus Frankfurt plant die Eröffnungsfeier für Samstag, 22. Februar.

Ab 22 Uhr soll sowohl Black-Musik, House, R’n’B, Latino und Old School-Musik aufgelegt werden. Drei DJs sind für diesen Einführungsabend eingeplant. Getränke werden die üblichen von Bier, Wein bis Longdrinks auf der Karte des Clubs stehen. Die Damen haben bis Mitternacht freien Eintritt, und auch das Parken in der Tiefgarage direkt nebenan soll in der Anfangszeit für die Clubbesucher ab 22 Uhr kostenlos sein.

Die ehemaligen Betreiber Phillip Nieland und Fabian Kärnbach hatten den Nachtclub vor rund zwei Jahren aufgeben müssen, weil die Mietkosten zu hoch wurden. Sie hatten sich mit dem neuen Eigentümer des Forums nicht darüber einigen können. Acht Jahre lang hatten sie das Johnny Mauser geführt, bevor sie am 4. Januar 2018 eine Abschiedsparty für ihre Gäste gaben.

Dass der neue Betreiber den Namen behält, liege daran, dass man die Zielgruppe und das Image von früher beibehalten möchte. „Der Name hat einen Wiedererkennungswert“, sagt der Inhaber und verweist auf die bekannten Gesichter und Namen, die den Club in der Vergangenheit besucht haben. Das Gebäude sollte nach dem Auszug des alten Johnny Mauser nicht leer stehen bleiben, und für eine Vermietung als Büroräume seien die Räumlichkeiten nicht geeignet. So habe man sich gedacht, da der Johnny-Mauser-Club immer gut gelaufen sei, diesen übernehmen und wieder aufleben zu lassen.

Sieben Monate hat der neue Mieter, ein Cousin des Eigentümers des Forums, im Club renoviert. Es wurde gestrichen, die Theke erneuert und neues Mobiliar angeschafft. Nun ist für die Neueröffnung fast alles fertig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare