Überraschte Einbrecher flüchten mit „Sorry“

Lüdenscheid - Unbekannte Täter versuchten am Donnerstag gegen 19.55 Uhr in eine Wohnung am Brockhauser Weg einzubrechen. Sie hebelten die Balkontür auf, dabei ging die Türscheibe zu Bruch, teilte die Polizei weiter mit.

Der Wohnungsinhaber war gerade auf dem Weg zu seiner Wohnung zurück, als er plötzlich einen Knall hörte. Er öffnete die Wohnungstür, sah die zerschlagene Scheibe der Balkontür und eine männliche Person von seinem Balkon aus flüchten. Er rannte zum Balkon und sah, wie eine Person südländischer Abstammung unten auf dem Erdboden stand. Ein zweiter Mann, osteuropäischer Abstammung hielt sich mit beiden Händen an einer waagerecht, angebrachten Außenverkleidungsleiste des Balkonbodens fest und sagte zweimal „Sorry“ mit einem osteuropäischen Akzent zu dem Wohnungsinhaber. Dann sprang er auf den Boden.

Beide Einbrecher flüchteten zu Fuß links am Gebäude entlang zum Brockhauser Weg in Richtung McDonalds. Entwendet wurde nichts. Zuvor hatten sie die Balkontür zu einer Nachbarwohnung aufgehebelt und sich so Zutritt zu den Innenräumen verschafft. Ob etwas entwendet wurde, konnte laut Polizei nicht festgestellt werden. Sachschaden: 300 Euro. Die Flüchtigen wurden wie folgt beschrieben:

1. Täter: südländischer Typ, 22 bis 26 Jahre alt, ca. 1,70 bis 1,80 Meter groß, sportliche Figur, schulterlanges, gelocktes, schwarzes Haar, dunkle Jacke, blauer Pullover/T-Shirt; 2. Täter: osteuropäischer Abstammung, 22 bis 26 Jahre alt, etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß, kurzes Haar, sportliche Figur.

Zwei weitere Einbrüche

Zwischen 19.15 und 19.45 Uhr hebelten unbekannte Täter ebenfalls am Donnerstag am Kapellenweg ein Fenster zu einer Erdgeschosswohnung in ca. zwei Meter Höhe auf, stiegen in die Wohnung des Acht-Familienhauses und stahlen einen Laptop. Sachschaden: 150 Euro. Zwischen 16 und 20.40 Uhr drangen unbekannte Täter durch Aufhebeln eines Fensters in eine Einliegerwohnung am Kapellenweg ein. Entwendet wurde ein Apple „iPhone 4“. Sachschaden: ca. 500 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare