Überfall und Raubversuch in Lüdenscheid

+
Symbolbild.

Lüdenscheid - In der gestrigen Nacht, 26.November, gegen 01:45 Uhr, wurde ein Lüdenscheider auf der Bayernstraße Opfer eines Überfalls.

Unmittelbar vor seiner Wohnanschrift in der Bayernstraße wurde er von drei unbekannten Männern angegangen, geschlagen und getreten. Anschließend nahmen die Täter  ihrem Opfer Geld, einen Schlüssel und seine EC-Karte ab. Danach flüchteten die Täter unerkannt. Der Lüdenscheider wurde bei dem Raub leicht verletzt. Täterbeschreibung: Männlich, dunkel gekleidet, ein Täter hatte einen Bart, Turnschuhe, Jeans, ein weiterer Täter trug ein Kapuzenshirt.

Raubversuch auf der Werdohler Straße

Bereits am Donnerstag, 26. November, gegen 15:40 Uhr, wurde ein weiterer Lüdenscheider von einem Unbekannten in Höhe der Gaststätte Zur Glocke (Werdohler Straße/Kluser Platz) angesprochen. Der Unbekannte forderte unter Androhung von Gewalt Geld und griff dann in die Taschen seines Opfers.

Als er kein Geld beim Geschädigten fand, ging er in Richtung Innenstadt davon. Täterbeschreibung: - Männlich - Vermutlich Südländer - Ca. 1,60m groß - Stabile Statur - Schwarze Haare - 3-Tage-Bart - Sprach mit Dialekt - Dunkle Kunstlederjacke mit Kapuze - roter Pullover.

Sachdienliche Hinweise zu den beiden Straftaten oder den noch unbekannte Männern nimmt die Polizei in Lüdenscheid (Tel.: 9099-0) entgegen. - ots

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare