Täter bedrohen Angestellte in Lüdenscheider Autohandel

"Noch Rechnung offen": Mann in Scream-Maske droht Autohandel-Mitarbeitern mit Küchenmesser

+
So sieht die Scream-Maske aus.

Lüdenscheid - Sie kamen mit Küchenmesser und Scream-Maske: Zwei Männer haben die Mitarbeiter eines Autohandels in Lüdenscheid bedroht. Zwei weitere Personen warteten im Hintergrund.

Wie die Polizei mitteilt, sei ein 25-jähriger Lüdenscheider am Mittwoch mit dem Küchenmesser und den Worten „Ich habe noch eine Rechnung offen“ in dem Laden an der Kölner Straße erschienen. 

Zeitgleich schaute ein 22-jähriger Lüdenscheider mit einer Scream-Maste über dem Kopf von Außen in das Büro. Beide waren offensichtlich alkoholisiert.

Als einer der Bedrohten den Notruf wählte, verschwanden die beiden Männer. Die Polizei fand die beiden jedoch in Tatortnähe. Der 22-Jährige versuchte noch zu fliehen, wurde jedoch vorläufig festgenommen. Der zweite Mann kam schwankend auf die Beamten zu und ließ sich ohne Widerstand festnehmen. 

In einem in der Nähe stehenden Pkw saßen zwei weitere Männer, die augenscheinlich zu dem Duo gehörten. Die Polizei stellte einen leicht abgehobelten Holzstock sicher. Von den beiden Tatverdächtigen wurden Blutproben genommen. Die Polizei geht von einem andauernden Konflikt aus, der nun in dieser Bedrohung gipfelte.

Lesen Sie auch:

Feueralarm in der Lüdenscheider Innenstadt

Mann erfasst Ehefrau beim Ausparken - Rettungshubschrauber im Einsatz

Autoknacker und Einbrecher unterwegs - Kuriose Beute im Supermarkt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare