Polizei sucht Zeugen

Überfall im MK: Mann hält Schüler von hinten den Mund zu

Mit Schlägen und Tritten traktiert: Ein 16-Jähriger wurde auf dem Bahnhof in Lohne überfallen. Symbolfoto: dpa
+
Ein Jugendlicher wurde in Lüdenscheid überfallen. Symbolfoto: dpa

Die Polizei ermittelt nach einem Überfall auf einen Schüler in Lüdenscheid. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. Die Polizei hofft nun auf Zeugen.

Wie die Polizei mitteilte, wurden einem 14-Jährigen am Samstag gegen 20 Uhr auf einem Parkplatz an der Ecke Lessingstraße/Ruth-Tannenzapf-Weg Handy und Geld geraubt. Zum Tatzeitpunkt war der Schüler nach Polizeiangaben stark alkoholisiert. Der Jugendliche gab an, ein Unbekannter habe ihm von hinten den Mund zugehalten und eine weitere Person ihm Mobiltelefon und Bargeld aus der Umhängetasche entwendet.

Die Polizei nahm das Opfer mit und übergab ihn einem Erziehungsberechtigten. Eine Nahbereichsfahndung nach den mutmaßlichen Tätern verlief negativ. Die Täter sollen beide etwa 1,75 Meter groß sein und lockige Haare haben, die seitlich rasiert sind. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise werden erbeten unter Tel. 02351/90990.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare