Auch ein Kunde hilft

Überfall auf Edeka im MK: Mutiger Marktleiter greift bewaffneten Räuber an

Eine Edeke-Filale.
+
Ein Marktleiter von Edeka beendete den Überfall (Symbolbild).

Unglaubliche Szenen in einem Edeka-Markt in Lüdenscheid. Ein Kunde und der Marktleiter schauen nicht tatenlos zu, als ein mit einer Pistole bewaffneter Supermarkt-Räuber die Kassiererin bedroht.

Da hatte sich der Räuber den falschen Laden ausgesucht. Wie die Polizei im MK mitteilte, ereignete sich der Vorfall am Freitagabend gegen 20.50 Uhr in einem Edeka-Markt Unterm Freihof in Lüdenscheid. Der Täter hielt sich unmittelbar vor dem Raub im Bereich der Kassen auf.

Er war mit einer Sturmhaube und einer tief ins Gesicht gezogenen Kapuze vermummt und schaute immer wieder zu den Überwachungskameras an der Decke. Die Erscheinung kam den anderen Kunden verdächtig vor. Ein 41-jähriger Kunde informierte einen Mitarbeiter, der wiederum den Marktleiter rief.

Als der Marktleiter (40) den Vermummten ansprach, ging der plötzlich auf eine Kasse zu und zog eine Pistole aus seiner Kleidung. Dann nahm er sich eine Einkaufstüte aus dem Kassenbereich, hielt sie der 52-jährigen Kassiererin hin und forderte „Geld her“ . Die Frau übergab ihm den Inhalt der Kasse. Das war der Moment, in dem der Marktleiter trotz der gefährlichen Situation angriff.

Der Marktleiter packte den Tatverdächtigen von hinten und riss ihm die Waffe aus der Hand, während sich die Kassiererin unter ihrer Kasse versteckte. Darauf flüchtete der Täter mit seiner Beute wieder in den hinteren Bereich des Ladens. Die Tüte mit dem Geld schmiss er in einem der Gänge auf den Boden. In der Spirituosen-Abteilung konnten ihn der Marktleiter und der 41-jährige Kunde mit gemeinsamen Kräften überwältigen und festhalten.

Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um einen 19-jährigen Mann aus Schalksmühle. Die Polizei nahm ihn vorläufig fest und ermittelt nun wegen einer räuberischen Erpressung. Nach dem Feststellen der Personalien wurde der mutmaßliche Supermarkt-Räuber wieder auf freien Fuß gesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare