57-jährige Frau überfallen - Handy "gezockt"

Lüdenscheid - Eine 57-jährige Frau wurde am Montagabend in Lüdenscheid von einem unbekannten Täter überfallen und verletzt. Zudem wurde einem 18-jährigen Schüler am Montagmorgen auf dem Schulhof am Rhaitelplatz das Smartphone gestohlen.

Am Montagabend gegen 18 Uhr wurde eine Lüdenscheiderin in der Straße Am Reckenstück von einem Mann überfallen. Der Täter versuchte, der 57-jährigen Frau die Handtasche zu entreißen. Hierbei stürzte die Geschädigte und verletzte sich. Der Täter flüchtete ohne Beute in Richtung Werdohler Straße.

Der Mann war etwas 1,80 Meter groß und trug dunkle Kleidung.

Handydiebstahl am Raithelplatz

Am Montagmorgen um 9.15 Uhr tippte ein 18-jähriger Schüler während der Pause auf dem Schulhof am Raithelplatz eine Nachricht in sein Smartphone.

In diesem Moment trat ein unbekannter Täter an den jungen Mann heran, griff  das Handy und rannte damit in Richtung des Lehrerparkplatzes davon. Der Geschädigte verfolgte zwar den Tatverdächtigen und holte ihn auch ein, aber dann wurde er von dem Unbekannten dermaßen bedroht, dass er den Täter mit der Beute flüchten ließ.

Der  Täter ist etwa 20 bis 25 Jahre alt, hat eine "normale Figur" mit einer Tendenz zum Übergewicht und ist etwa   1,75 Meter groß. Das Opfer beobachtete silberfarbenes Metall (Krone/Zahnspange) im rechten Oberkiefer des Täters, der eine braune Jacke und eine schwarze Wollmütze trug.

Hinweise zu dem Räuber und dem Handydieb nimmt die Polizei Lüdenscheid (Tel.: 0 23 51/90 99 0) entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare