Weihnachten und Corona

ZDF: „Bares für Rares“-Experte Detlev Kümmel freut sich auf Zeit mit der Familie

Detlev Kümmel Bares für Rares Lüdenscheid Brügge Drachenburg
+
Der Brügger Antiquitätenexperte Detlev Kümmel reduziert seine Kontakte, um im engsten Familienkreis Weihnachten zu feiern.

Drei Fragen gehen in diesen vorweihnachtlichen Tagen durch den Märkischen Kreis. Beantwortet werden sie von bekannten Märkern, die sich Gedanken über die Vorweihnachtszeit unter Corona-Bedingungen machen.

Lüdenscheid - Gefragt haben wir zum Beispiel den „Bares für Rares“-Experten und Brügger Antiquitätenhändler Detlev Kümmel: „Mit welcher Stimmung bewegen Sie sich auf Weihnachten zu?“

Detlev Kümmel: „Ja was soll ich sagen... - vielen Dank für diese Fragen. Sie haben mich angeregt, über die Adventszeit unter Corona nachzudenken. Es hat eine ganze Weile des Nachdenken, mit einem heißen Tee angedauert. Das anschließende Schreiben bei einem Glas guten Rotweins waren dann umso leichter. Wie in jedem Jahr, kommt Weihnachten für mich völlig „überraschend und plötzlich“ auf mich zu. Hat jemand den Termin vorgezogen? Ich habe doch noch so viel vor. Ich freue mich über die geschmückten Schaufenster und Straßen. Dadurch werde ich an die besinnliche Zeit erinnert und stelle fest, wie auch ich immer mehr entschleunige. Auch wenn durch fehlende Kontakte die Stimmung langsamer einsetzt, ist doch die Adventszeit deutlich spürbar.“

Was machen Sie derzeit am liebsten, wenn Sie nicht gerade an Corona denken?

„Diese Frage ist schwierig zu beantworten. Bei dieser Frage stelle ich fest, dass ich kaum noch an Corona denke. Wir wissen alle, dass es eine schwierige Zeit ist, doch die Regeln sind aufgestellt und unsere einzige Aufgabe ist, diese zu befolgen. Meine Kunstgalerie öffnet nach vorheriger Terminabsprache. So habe ich viel persönlichere Gespräche mit einzelnen Besuchern.

 
Über meine Tätigkeit als Experte bei „Bares für Rares“ freue ich mich sehr, da es mir eine spannende Abwechslung bietet und vielen Zuschauern einen interessanten Nachmittag beschert. Wenn dazwischen noch ein wenig Zeit ist, genieße ich es, in Ruhe zuhause zu sein und das Nest immer schöner zu machen. Das scheint für sehr viele das Motto zu Coronazeiten zu sein „unser Heim soll schöner werden“.

Regelmäßig ist der Lüdenscheider Kunsthändler als Experte in der ZDF-Show Bares für Rares zu sehen. 

Wie werden Sie das Weihnachtsfest feiern?

„Weihnachten ist immer das Fest der Familie. Freunde und Verwandte können wir treffen, wenn die Zeiten es wieder zulassen. Um unsere wichtigsten Menschen zu schützen, werden wir die Kontakte in der letzten Woche vor Weihnachten nochmals reduzieren. Wir werden im engsten Familienkreis zuhause feiern. 

Mama bereitet, wie immer, eine Gans zu, von der, auch wie immer, nur ein kleines Stück Keule übrig bleiben wird. Geschenke werden natürlich ausgetauscht, aber das größte Geschenk wird dann schon vergeben sein: ein wenig Zeit mit der Familie!“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare