Pflegeeltern sehr willkommen

+
Nicole Jung, Vorsitzende des Vereins für Tages- und Pflegeeltern (li.), und Stefanie Dittmar vom Pflegekinderdienst des Jugendamtes werben für Pflegeeltern und laden für kommenden Donnerstag um 20 Uhr zum Informationsabend in die Räume des Tupf an der Kaiserallee ein.

Lüdenscheid - Wer liebevoll mit Kindern umgehen kann, pädagogisches Geschick hat und sich vorstellen kann als Pflegemutter und -vater Verantwortung zu übernehmen, der ist am Donnerstag um 20 Uhr in den Räumen des Vereins Tages- und Pflegeeltern (Tupf) an der Kaiserallee (Pavillons) herzlich willkommen. Denn dort informieren Tupf, Jugendamt und Pflegeeltern über die damit verbundenen Aufgaben.

„Es ist ein unverbindlicher Abend, einfach eine ungezwungene Plattform, wo sich Interessierte aus erster Hand informieren können“, laden Tupf-Vorsitzende Nicole Jung und Stefanie Dittmar vom Pflegekinderdienst des Jugendamtes ein. Sie sorgen auch später kontinuierlich für eine qualitative Begleitung, wenn neue Pflegeeltern Kindern helfen, indem sie sie in ihren eigenen vier Wänden aufnehmen und sich um ihr Wohl kümmern, wenn sie in eine Notlage geraten sind und eine gute Betreuung benötigen. Das kann auf Dauer sein, aber auch als Kurzzeit- oder Bereitschaftspflege. Auch Eltern, die sich eine Adoption vorstellen können, sind willkommen.

Wer am Donnerstagabend feststellt, dass sie/er sich sehr gut vorstellen kann, Pflegeeltern zu werden, für den bietet der städtische Pflegekinderdienst ein vorbereitendes mehrteiliges Seminar an, das am 6. November beginnt. Dabei geht es um

- die Rolle der Pflege-Adoptiveltern und anderer Beteiligter im Vermittlungsprozess,

- entwicklungspsychologische Aspekte einer Eltern-Kind-Beziehung und die Bedeutung der Trennung von den leiblichen Eltern.

- psychologische und therapeutische Unterstützung des Kindes bei der Integration in die neue Familie und

- die rechtliche Situation von Pflege- und Adoptivkindern.

Darüber hinaus wird ein Erfahrungsaustausch mit Eltern stattfinden, die bereits ein Pflege- oder Adoptivkind in ihrer Familie aufgenommen haben.

Anmeldungen nimmt bis zum 18. Oktober der Pflegekinderdienst des Jugendamtes unter  02 35 1/ 17 16 18 oder 17 23 41 oder per E-Mail: jugendamt@luedenscheid. entgegen. Ein Vorgespräch mit Mitarbeitern der Vermittlungsstelle des Pflegekinderdienstes ist erforderlich.

Der Verein Tages- und Pflegeeltern bietet ebenfalls umfangreiche Informationen und Treffen zu Dauerpflege- und zu Adoptivfamilien an. Der Verein ist zu erreichen unter der Rufnummer 02 35 1/ 86 14 94 oder E-Mail: infot@tupf-luedenscheid.de. Internet: www.tupf-luedenscheid.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare