"Tschüss": Radler auf der nächsten Etappe

+

Lüdenscheid - „Tschüss Lüdenscheid“ – „Tschüss Fahrradfahrer“. Fröhlich winkend verabschiedeten Zaungäste die rund 1000 Radfahrer, die sich Freitagfrüh vom Rathausplatz aus in zwei Gruppen auf die zweite Etappe ihrer NRW-Tour machten.

Die führt über Altena und Iserlohn nach Hagen. Die Polizei zeigte sich zufrieden mit dem organisatorischen Ablauf bis hierher und bedankte sich in einer Mitteilung „auch ausdrücklich bei den sehr verständnisvollen Autofahrern, die doch an der einen oder anderen Sperrstelle viel Geduld aufbringen mussten“.

Lesen Sie zum Thema:

- NRW-Radtour: 1000 Radler feiern in Lüdenscheid

Vor dem Start war trotz der Temperatur Aufwärmgymnastik auf dem Rathausplatz angesagt, begleitet von der Einladung der Ersten Stellvertretenden Bürgermeisterin Tanja Tschöke (Grüne), die Stadt doch einmal wieder für einen längeren Aufenthalt zu besuchen. Und dann ging’s los – versehen mit guten Ratschlägen: „Seid ihr eingecremt? Und trinken, trinken, trinken!“ - sum

Fotostrecke: Guildo Horn auf dem Rathausplatz

Guildo Horn auf dem Rathausplatz

Fotostrecke: NRW-Radtour in Lüdenscheid zu Gast

NRW Radtour

Video: Erste Etappe der NRW-Radtour in Lüdenscheid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare