Sankt Martin kann kommen

Trotz Corona: Laternenumzüge wieder erlaubt - unter diesen Bedingungen

Laternen stehen während eines Martinsumzug auf dem Boden.
+
Symbolbild

Die Corona-Pandemie hält an, hat sich aber merklich abgeschwächt. Aus diesem Grund dürfen – anders als im Vorjahr – wieder Laternenumzüge zu Sankt Martin stattfinden, teilt die Stadt mit.

Lüdenscheid - Ein Umzug muss jedoch beim Fachdienst Verkehrsplanung und -lenkung der Stadt Lüdenscheid angemeldet werden.

Der Grund dafür ist, dass es sich bei einem Laternenumzug um eine Veranstaltung handelt, die im öffentlichen Verkehrsraum stattfindet. Corona-Auflagen müssen nicht beachtet werden. Das Ordnungsamt empfiehlt Veranstaltern und Teilnehmern allerdings, sicherheitshalber Masken zu tragen und auf die Einhaltung des Mindestabstands zu anderen Personen zu achten.

Laternenumzüge in Lüdenscheid: Anmeldung erforderlich

Das Anmeldeformular findet sich im Service-Portal auf der städtischen Homepage (www.luedenscheid.de). Der schnellste Weg zum Antrag sei es, auf der Startseite das Wort „Laternenumzug“ in die Suchmaske einzugeben. Dann werde ein Link mit dem Titel „Verkehrswesen – Erteilung einer Erlaubnis zur Durchführung eines Laternenumzuges“ angezeigt.

Dieser führe Nutzer zum Anmeldeformular, das direkt interaktiv ausgefüllt und eingereicht oder als PDF-Datei heruntergeladen werden kann. Der heruntergeladene Antrag muss ausgefüllt und auf dem Postweg oder per E-Mail an verkehr@luedenscheid.de geschickt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare