Trickbetrüger mit besonders dreister Masche

LÜDENSCHEID ▪ Zwei Trickbetrüger haben – wie die Polizei soeben mitteilte – am Donnerstag mit einer besonders dreisten Masche eine alte Dame übertölpelt und um Schmuck und Geld erleichtert.

Gegen 12.30 Uhr schellte einer der Täter an der Wohnungstür der 75-Jährigen am Rathmecker Platz – und gab sich als Regenschirm-Reparateur aus. Außerdem besitze er ein Geschäft in Hagen, sagte er dem Opfer nach Polizeiangaben. Die Frau ließ den Mann in ihre Wohnung und zeigte ihm im Laufe des Gesprächs ihren Schmuck. Kurze Zeit später verließ der Mann die Wohnung und nahm zwei Regenschirme und den Schmuck mit.

Dann trat der Komplize des „Regenschirm-Reparateurs“ in Aktion, gab sich der Frau gegenüber als dessen Kollege aus, der die beiden Schirme zurückbringen wolle – und leerte eigenhändig das Portemonnaie der Geschädigten und verschwand in unbekannte Richtung.

Der erste Mann soll älter als 50 Jahre und korpulent sein, er trug einen kurzärmeligen Pullover und sprach akzentfrei Deutsch. Sein Komplize ist zwischen 40 und 50 Jahre alt, schlank, trug zur Tatzeit eine helle Jacke und helle Stoffhandschuhe, er sprach ebenfalls akzentfrei Deutsch.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Lüdenscheider Rufnummer 90 99-0 entgegen.

omo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare