Personelle Veränderungen in Hellersen

Trennung nach 22 Jahren: Sportklinik schickt Pflegedirektor (56) in Vorruhestand

+
Die Sportklinik Hellersen und der langjährige Pflegedirektor gehen ab sofort getrennte Wege. 

Lüdenscheid – Personelle Veränderung in der Sportklinik Hellersen: Es betrifft eine der wichtigsten Positionen im Hause - den Pflegedirektor. 

Klaus Avermann ist nicht mehr als Pflegedirektor in der Sportklinik Hellersen tätig. Das bestätigte Klinik-Geschäftsführer Dirk Burghaus auf Anfrage. In der vergangenen Woche habe sich der Pflegedirektor im Beisein der Geschäftsführung von den Stationsleitungen verabschiedet, sagt Burghaus. 

Nach Angaben der Sportklinik war Avermann 22 Jahre in dieser Funktion in Hellersen beschäftigt. Burghaus betonte, dass die Trennung in beiderseitigem Einvernehmen erfolgt sei. Zu den Gründen für diesen Schritt wollte sich der Geschäftsführer allerdings nicht näher äußern. 

„Wir haben uns auf eine Vorruhestandsregelung geeinigt, die Herr Avermann maßgeblich mitgestalten konnte“, sagte Burghaus. Details nannte er nicht. Klaus Avermann ist 56 Jahre alt. 

Zunächst interimsweise wurde die Leitung des Pflegedienstes mit einer Nachwuchsführungskraft aus den eigenen Reihen besetzt. Mario Burghaus war zuletzt in verschiedenen Abteilungen unter anderem im Patientenmanagement tätig. Nach Angaben der Sportklinik ist Mario Burghaus nicht verwandt oder verschwägert mit Geschäftsführer Dirk Burghaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare