„(T)Raumland“ eröffnet am 11. Mai

Dirk Oltmanns, Frank-Rainer Solfrian, Manfred Däumer, Petra Kara, Verena Lehmann und Sabine Riddermann weisen auf den neuen Standort der Perthes-Möbelbörse hin.

LÜDENSCHEID – Das Evangelische Perthes-Werk zieht mit seiner Möbelbörse von dem angestammten Platz an der Opderbeckstraße in Brügge zur Bräuckenstraße 75.

„Wir sind froh, nach etlichen Monaten auf rund 500 Quadratmetern ein geeignetes Ladenlokal gefunden zu haben. Zurzeit gestalten wir die Räume um, auch um dort eine Atmosphäre mit Würde zu schaffen“, sagt Sabine Riddermann, Verbundleiterin der Sozialwerkstätten des Perthes-Werkes. Zum Sortiment gehören Gebrauchtmöbel, Haushaltsgegenstände wie Töpfe, Vasen und Geschirr, aber auch Spielwaren und Bekleidung für Babys, Kleinkinder und Jugendliche. Gegen den Nachweis, dass ein geringes Einkommen vorliegt, erhalten die Kunden Gebrauchtes für den Alltag. „Die pauschalisierten Beiträge, die nach der Reform vor fünf Jahren Leistungsbezieher nach dem Sozialhilfesgesetzbuch II erhalten, reichen nicht zum Sparen. Wenn etwas kaputt geht oder von heute auf morgen Unterstützung benötigt wird, ist eine Anlaufstelle wie unser Gebrauchtwarenladen äußerst wichtig. Wenn schon jemand so tief in der Krise steckt, dann soll ihm wenigstens ein Zuhause ermöglicht werden, in dem er sich wohl fühlen kann“, sagt Riddermann. „(T)Raumland“ soll die Möbelbörse künftig heißen. Am 11. Mai wird sie eröffnet. Auch ein kleines Café mit Flyern, die auf weitergehende Hilfen hinweisen, soll es geben. Ab dem 19. April wird der alte Standort an der Opderbeckstraße geschlossen.

Wer gut erhaltene Haushaltswaren, Möbel sowie Spielwaren und Bekleidung abgeben möchte, kann sich unter der Rufnummer 0 23 51 / 96  50 10 bei den Sozialwerkstätten melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare