4:0-Sieg gegen Portugal

Fans in Lüdenscheid sind völlig aus dem Häuschen

+
„Oh wie ist das schön! Oh wie ist das schön!“ Der Jubel beim 2:0 durch Mats Hummels kannte im Dahlmann-Saal keine Grenzen – mittendrin Bürgermeister Dieter Dzewas (2.v.r.). - Foto: Nougrigat

Lüdenscheid - Vierfacher Torjubel schallte am Montagabend aus allen Gaststätten, die Hup-Konzerte wollten bei dem anschließenden Autokorso durch die Stadt kein Ende nehmen – mit dem 4:0 der deutschen Nationalmannschaft gegen Portugal ist die WM in Brasilien nun endgültig auch in Lüdenscheid angekommen.

Überall in der Stadt herrschte ausgelassene Stimmung. Sehr zufrieden zeigten sich die Brüder Murat und Mehmet Karakus über die Premiere des Public Viewing im Festsaal an der Hohen Steinert, in dem sich rund 400 Fans eingefunden hatten. Fußballtrainer Uwe Grube heizte die Stimmung von Beginn an zusätzlich an und moderierte gekonnt durch den traumhaften WM-Auftakt der Löw-Elf. 

„Gelungene Premiere: Rund 400 Fußballbegeisterte kamen zum Public Viewing in den Festsaal an der Hohen Steinert. Das Veranstalterteam und die Betreiber der Halle waren zufrieden. -  Foto: Messy

Aber nicht nur auf der Hohen Steinert waren die Fans schier aus dem Häuschen dank der überragenden Vorstellung des deutschen Teams. Ob in kleineren Kneipen oder größeren Gaststätten wie im Brauhaus oder bei Dahlmann, wo es im Saal einmal mehr Hoch herging - bei den drei Toren von Thomas Müller und und dem 2:0 durch Mats Hummels riss es alle von den Sitzen.

Die Polizei vermeldete keine größeren Vorkommnisse. Ein übermütiger Autokorso-Fahrer, der am Sauerfeld ein Warnschild der Polizei hatte mitgehen lassen, wurde schnell wieder eingefangen. Zudem hatte er noch Alkohol im Blut. Die Folgen dürften die Freude über den Sieg ein wenig getrübt haben. - von Martin Messy

Lüdenscheid bejubelt Deutschlands WM-Auftaktsieg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare