Traktoren-Treffen mit TÜV in Brüninghausen

Prüfer Bernd Tump klebt die begehrte TÜV-Plakette.

BRÜNINGHAUSEN ▪ Alle sind sie gekommen: Der Lanz aus dem Jahr 1958, ein Hanomag R 22 von 1953, ein R 27 Hanomag von 1954. Sie stehen auf dem Hof von Edgar Twer an der Platehofstraße – für alle Fahrer historischer Trecker in und um Brüninghausen die erste Adresse, wenn es um die Reparatur der alten Schätze geht, denn „Schätzchen“ möchte man die bis zu 100 PS starken Traktoren nicht nennen. Am Mittwoch war großer Familientreff, denn TÜV-Prüfer Bernd Tump war zu Gast und klebte neue Plaketten an die 20 versammelten Fahrzeug-Honoratioren. Seit 41 Jahren arbeitet Bernd Tump beim TÜV, seit 20 Jahren kommt er regelmäßig an die Platehofstraße.

Edgar Twer und sein ebenso Trecker-enthusiastischer Sohn Henning holen einen Traktor nach dem anderen von der Wiese. Mit prüfendem Blick auf das Abgasrohr startet Edgar Twer den Lanz: „Wenn der nicht richtigrum läuft, habe ich fünf Rückwärtsgänge und einen Vorwärtsgang.“

Bernd Tump schaut auf die Lenkung und die Zulasungsschilder, lässt sich das ordnungsgemäße Funktionieren der Blinker und Lichter der Trecker und Unimogs vorführen, und zum Schluss legen Edgar oder Henning Twer eine kraftvolle Vollbremsung auf den Betonboden der Werkstattscheune. Da kann schon mal eine ordentliche Portion Gummi hängenbleiben. ▪ thk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare