Traditionspicknick des Lüdenscheider Männerchores

+
Mit ihren Sangeseinlagen erfreuten die Sänger vom Lüdenscheider Männerchor ihre Gäste beim traditionellen Pfingstpicknick.

Lüdenscheid - Alles beim Alten – nur ein bisschen anders: So beschrieb Sascha Benner kurz vor dem Startschuss das Pfingstpicknick des Lüdenscheider Männerchores (LMC).

„Damit wir mehr Biergartenatmosphäre zaubern konnten, haben wir die Stände ein bisschen anders angeordnet und um die Kasse einen Naturzaun gezogen. Die Lkw haben wir versteckt am hinteren Ende des Platzes abgestellt. Und natürlich fehlt auch die Birkenzweigdeko nicht“, erklärte der 1. Vorsitzende des LMC. Aufgegangen war der Plan in jedem Fall: Wie in jedem Jahr strömten am Samstag und Sonntag zahlreiche Gäste zum Festplatz auf dem Parkplatz des Restaurants Castello, um mit den Chorsängern bei Bier, Wurst und Gesang zu feiern.

Für Freude bei den kleinen Besuchern sorgte am Samstagnachmittag Stelzenläufer Lino (Schubidu-Besitzer Marco Köhler), der aus offenbar nicht leer werdenden Taschen Süßigkeiten hervorzog und lustige Tiere aus Luftballons zauberte. Schmied Dietmar Conradt schmiedete am Sonntag zur Freude der kleinen, aber auch der großen Gäste Messer an seinem kleinen Schmiedestand.

Im Mittelpunkt standen die Gesangsdarbietungen des Lüdenscheider Männerchores und der Sangesfreunde Hüinghausen. Stimmkräftig fiel das Publikum in die bekannten Lieder ein und applaudierte kräftig und lang anhaltend. Am Sonntag sorgte auch Alleinunterhalter Werner Bürgel für Stimmung und gute Laune bei den Picknick-Gästen.

Pfingstpicknick Männerchor

Und auch kulinarisch hatte der LMC wieder den richtigen Riecher bewiesen: Ob am Kuchenstand, am Reibekuchenzelt oder am Grill – die Gäste ließen sich die herzhaften und süßen Leckereien schmecken.

Und so fiel Sascha Benners Fazit positiv aus: „Die Stimmung ist super, die Leute haben Spaß. Wir sind sehr zufrieden mit dem Picknick.“ Ein „ganz dickes Dankeschön“ richtete Sascha Benner an die Familie Bucci. „Sie unterstützt uns wirklich wunderbar. Wir sind sehr dankbar, dass wir hier unser Fest feiern können.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare